Presse April 2016

Dorstener Unternehmer unterstützt Existenzgründung in Gelsenkirchen-Hassel



Der Dorstener Unternehmer Alfred Sartory referierte beim 1. Business Dinner in Gelsenkirchen Hassel im Friseursalon von Kerstin Woberschal über die moderne Einrichtung von Salons und Perspektiven in der Branche.

Er unterstützte damit nicht nur die Friseurmeisterin sondern auch das Projekt „Plan:B“. Das Projekt Plan B ist ein durch das Bundesumwelt- und Bauministerium und den Europäischen Sozialfonds (ESF) gefördertes Projekt. Das Projekt dient dazu, angesiedelten Geschäftsleuten und Selbständigen rund um die Fragen zur nachhaltigen Integration in Beschäftigung und zur Stärkung der lokalen Ökonomie zu verhelfen. Die Stadt Gelsenkirchen zeichnet sich für die Gesamtkoordination des Projekt verantwortlich.

Birgit Mordhorst, Leiterin der „Lokalen Ökonomie Hassel“ des Projektes und auch Mitarbeiterin der Beyrow Business Beratung, betonte an dem informativen Abend in fast familiärer Atmosphäre: „Wenn es den Unternehmen gut geht, geht es auch dem Stadtteil gut.“


Alfred Sartory vom Dorstener Interpartner-Team, einem Spezialisten für Friseureinrichtungen, wies noch einmal auf die gelungene Einrichtung des Friseursalons von Kerstin Woberschal an der Bussmannstraße 10 in Hassel hin, ihr großes fachliches Können und das engagierte Team: „Frau Woberschal hat mit der Gründung hier alles richtig gemacht. Das kann nur eine Erfolgsgeschichte werden.“

Information zum Projekt Plan B bei Birgit Mordhorst unter 0209/ 155 16 63 oder www.b3-beyrow.de 

Information zum Friseusalon Kerstin unter:
www.kerstins-hairstyle.de



Von der Mobilfriseurin zur eigenen Salon-Chefin

Kerstin's Hair style - Kerstin Woberschal in Gelsenkirchen-Hassel

Acht Jahre lang war Kerstin Woberschal mobil unterwegs, besuchte als Friseurmeisterin ihre Kundinnen und Kunden in Gelsenkirchen, Essen, Gladbeck und Umgebung. Nun hat sie sich den Traum von einem eigenen Geschäft erfüllt. Sie eröffnete am 7. September "Kerstin's hair style" in Gelsenkirchen-Hassel an der Bußmannstraße 10 und führt damit eine lange Tradition fort. Seit über 30 Jahren wird an dieser Adresse Frisurenmode zelebriert.



Die insgesamt 5 Stylisten (zwei Vollzeit- und drei Teilzeitkräfte) arbeiten in einer von der Interpartner Sartory Design GmbH konzipierten und ausgestatteten Räumlichkeit, einem Spezialisten für Friseureinrichtungen. "Ohne die Unterstützung wäre das nicht gegangen", so Kerstin Woberschal. "Ich habe ja während der gesamten Gründungsphase durchgearbeitet."

Die Dorstener Firma kümmerte sich um die Verhandlungen mit dem Vermieter, handelte die Finanzierung aus und organisiert den Umbau. "Ich hatte im März den Entschluss gefasst", erinnert sich Kerstin Woberschal. "Im September war alles fertig." Die reine Umbauzeit habe sechs Wochen betragen.



Insgesamt stehen 10 Bedienplätze zur Verfügung - sieben für Damen, zwei für Herren, einer für das Brautstyling. Der Herrenbereich ist mit einer Spezialwaschanlage ausgestattet. Friseurkristallspiegel mit LED-Hintergrundbeleuchtung sorgen für eine perfekte Illumination. Eine nAture's Design Bedienungsablage aus recyceltem Bauholz unterstreicht die Nähe zur Natur. Ein Brautraum und ein Damenbereich laden zum Wohlfühlen auf den insgesamt 130 modern eingerichteten Quadratmetern ein.
Zwei zusätzliche Räume, ein WC und ein Aufenthaltsraum für die Mitarbeiterinnen wurden geschaffen. In einer abgetrennten Ecke entsteht in Kürze zusätzlich ein Kosmetik-Bereich. Vor dem Salon mit einladendem Empfangsbereich stehen reichlich Parkplätze zur Verfügung.



Ihren mobilen Friseurdienst will Kerstin Woberschal aber nicht aufgeben und führt den Hairstyle X-Press weiter. Kunden, die es bevorzugen, in heimischer Atmosphäre bedient zu werden, können diesen Service nach vorheriger Terminabsprache nutzen. "Rund 25 Prozent unseres Umsatzes erzielen wir dadurch. Viele Senioren nutzen unser Angebot", sagt Kerstin Woberschal und weiß, dass dieser Aspekt vor dem Hintergrund der alternden Gesellschaft an Bedeutung gewinnt. "Viele unserer älteren Kunden sind nicht mehr so mobil und froh, wenn wir zu ihnen nach Hause kommen."

Den Internetauftritt erstellte die Dorstener Firma IP Wellness & Marketing GmbH. Hier werden alle aktuellen Informationen rund um den Salon und zur aktuellen Mode des Friseurhandwerks präsentiert.


Presse September 2015